Höhepunkte

2008

Am Ende der Osterferien wurde zum zweiten Mal ein Trainingswochenende in und um das Gerätehaus der FF Bodenheim veranstaltet. Die diesjährige Jahrshauptübung der VG-JG fand am 04.09. auf dem Gelände der Grundschule Lörzweiler statt. Im August wurde an ein Wochenende wie bei der Berufsfeuerwehr veranstaltet. Die Jugendlichen mussten wie bei der Berufsfeuerwehr die Fahrzeuge fast 36 Stunden lang besetzen. Insgesamt  durften die 18 Jugendlichen  zu 14 Einsätzen ausrücken. Am 01.11 fuhr die Jugendgruppe in das Miramar Schwimmbad nach Weinheim. Die JF nahm dieses Jahr mit einem Stand am Nikolausmarkt vom 29.-30.11. vor dem Gerätehaus teil. Erstmalig wurde eine gemeinsame Weihnachtsfeier für alle 3 Abteilungen der FFB am 13.12.2008 im Bürgerhaus Dolles veranstaltet. Am 20.12.2008 nahm die JF bei der offizielen Übergabe des LF 20/16 teil. Zum Jahresende zählt die Jugendfeuerwehr Bodenheim 22 Mitglieder, davon sind 15 Jungs und 7 Mädchen. Das Durchschnittsalter der Jugendfeuerwehr beträgt ca. 13 (13,14) Jahre zum 31.12.2008.

2007

Am 03.03. fuhr die Jugendfeuerwehr auf die Schlittschuhbahn nach Mainz. Vom 14.-15.04. fand erstmalig ein Trainingswochenende in Bodenheim statt, an dem 20 Mitglieder teilnahmen und 14 davon die Jugendflamme Stufe 1 erreichten. Zum ersten Mal nahm eine Staffel der JFB am Bubenheimer Maschinisten-Wettkampf am 26.05. teil. Sie erreichten den 4. Platz. Am Schlachtfest wurde eine spannende „Wettübung“ zwischen einer Gruppe von Jugendfeuermitgliedern und einer Gruppe der Jungaktiven, welche für die Abnahme des Feuerwehrleistungsabzeichens in Bronze trainierten, dargeboten. An der Generalversammlung, der Jugendfeuerwehr Bodenheim am 22.3.2007 legte Ralph Kerz sein Amt nach 7-jähriger Dienstzeit als stellv. Jugendfeuerwehrwart nieder. Oliver Seipel wurde als Nachfolger von Ralph Kerz gewählt. Die diesjährige Jahrshauptübung wurde von der JF Nackenheim vorbereitet und fand am 28.06. auf dem Gelände der Regional-Schule in Nackenheim statt. Vom 07.07.-15.07. fuhr die JF zu einem einwöchigen Zeltlager nach Piding im Berchtesgadener Land. Hier wurde die Feuerwehrhauptwache und das Haus der Natur in Salzburg, sowie die Bergwacht Berchtesgaden besichtigt, Tagesausflüge wie auf der Sommerrodelbahn und der Eisriesenwelt in Werfen unternommen und das Prinaveraerlebnisbad in Prien besucht. Die Rafting Tour galt als absolutes Highlight. In den Herbstferien wurde wieder vom 11.-12.10 ein 1. Hilfe Basis Kurs angeboten. Am Nikolausmarkt konnte die JF mit Lebkuchenherzen und Pizzastangen bis zu selbstgebastelten Nikolauslichtern ihre Kasse aufbessern. Eine Woche später unterstützte die Jugendfeuerwehr die Aktiven bei der Vorstellung der Autobiografie von Johannes Persch im Bürgerhaus Dolles. Zum Jahresende zählt die Jugendfeuerwehr Bodenheim 22 Mitglieder.

2006

Gegen Ende der Unterrichtsreihe wurde zur Festigung des vermittelten Feuerwehrwissens am 23.02. ein Feuerwehr-Quizabend veranstaltet sowie ein Kegelabend am 30.3. angeboten.Am 21.04. machten sich 18 Mitglieder und Betreuer in das Bewegungsforum in Nieder-Olm auf, um an der Kletterwand neue Erfahrungen im Klettersport zu sammeln. Bei den 26. Bodenheimer Schießtagen (28.-30.4.) erreichte die Jugendfeuerwehr Bodenheim den 1. Platz bei den Jugendmannschaften. Am Schlachtfest trat dieses Jahr die Jugendfeuerwehr gemeinsam mit den Jungaktiven, die erfolgreich die Abnahme des Feuerwehrleistungsabzeichens in Bronze absolvierten, an.Die diesjährige Jahreshauptübung am 13.07. fiel aufgrund schweren Unwetters buchstäblich ins Wasser. Die FF Nackenheim, Lörzweiler und Bodenheim mussten zu zahlreichen Einsätzen ausrücken. Vom 2.9-3.9.2006 fand ein Wochenendausflug der Jugendfeuerwehren der VG Bodenheim statt. Gemeinsam wurde die FF Hockenheim besichtigt, anschließend fuhren wir in das Erlebnis-Bad „Aquadrom“. Nach einer kurzen Nacht in der Festhalle Nackenheim, durften die JFM in gemischten Gruppen an einer Ortsrally teilnehmen.Als Herbstferienprogrammpunkt wurde eine Besichtigung der Bereitschaftspolizei am 17.10.2006 angeboten. Ein roter Thermobecher und ein bunter JF-Logo Aufkleber wurde an der Weihnachtsfeier den JFM als Geschenk vom Förderverein überreicht.

2005

Am 19.02. fuhr die Jugendfeuerwehr auf die Eisbahn Henkelfreibahn Wiesbaden. Bei einem Quizabend am 17.03. konnten die Jugendfeuerwehrmitglieder ihr Feuerwehrwissen zeigen. Am Schlachtfest stellte die Jugendgruppe bei der gemeinsamen Schauübung mit den Aktiven u.a. beim Löschen des „brennenden Tannenbaums“ ihr Können unter Beweis. Am 18.06. erwarben voller Stolz 9 Jugendfeuermitglieder die Leistungsspange im LK Neustadt an der Weinstraße in Herxheim. Die Jugendfeuerwehr Harxheim organisierte dieses Jahr die Jahreshauptübung der VG-Jugendfeuerwehren am 14.7. an dem Sport- und Hallengelände der Ortsgemeinde Harxheim. Zwei Tage später wurde auf dem gleichem Gelände der VG-Jugendfeuerwehr-Spieletag zum besser Kennenlernen veranstaltet. Vom 23. bis 31.07. fuhr die JF zu einem einwöchigen Zeltlager nach Kressbronn direkt am Bodensee. Hier stand nicht nur die Besichtigung von der Feuerwehrhauptwache in Konstanz auf dem Programm, sondern auch Tagesausflüge ins Umland wie Friedrichshafen mit dem Zeppelinmuseum, das Pfahlbaumuseum Unterhuldingen, der Affenberg Salem, das Panoramaerlebnisbad Oberstaufen sowie eine Schifffahrt nach Bregenz Das absolute Highlight war der Hochseilgarten Immenstaad. In diesem Jahr wurde wieder ein Wochenende wie bei der Berufsfeuerwehr veranstaltet. Insgesamt durften die 18 Jugendlichen in 30 Stunden zu 18 Einsätzen ausrücken. Als Ferienprogrammpunkt wurde ein Erste-Hilfe –Basis-Kurs angeboten.Um den Jugendlichen das Löschmittel Wasser näher zu bringen, fuhr die Jugendgruppe am 09.12. in das Atlantis Erlebnisbad nach Obertshausen (bei Frankfurt).Bei der Weihnachtsfeier ließen sich die Jugendlichen und Betreuer frische Pizzen schmecken. Ein Feuerwehrgrundlehrgangsbuch zur künftigen Unterrichtsergänzung wurde als Geschenk vom Förderverein an die Mitglieder überreicht.

2004

Im Januar besichtigten wir die Werkfeuerwehr der Fraport AG am Frankfurter Flughafen. Am 6. März trafen wir uns, um den „Dreck-Weg-Tag ’04“ zu unterstützen. Einige Jugendfeuerwehrleute bemalten eine Trennwand mit historischen Feuerwehrmotiven für die Festmeile der 1250-Jahrfeier Bodenheims. Die Jahreshauptübung der VG-Jugendfeuerwehren fand in Gau-Bischofsheim in der dortigen Grundschule statt.
Durch starke Mitgliederwerbung im Sommer konnten wir bisher 12 Jugendliche für die Jugendfeuermitglieder begeistern. Damit steigt die Zahl der Mitglieder auf derzeit 35 Jugendliche an.

2003

Auch die Fastnacht kam bei der Jugendfeuerwehr Bodenheim nicht zu kurz. Eine Fastnachtsdisco mit eigenen Vorträgen, Spielen und eigenen Hausorden wurde veranstaltet.
Ende März wurden die Jugendlichen wieder einmal für den Umweltschutz tätig. Wie in den vergangenen Jahren wurde das Rheinufer in Bodenheim von Unrat befreit, der insgesamt 14 Müllsäcke füllte.
Wie im Vorjahr wurde wieder ein Schlachtfest veranstaltet. Die Jugendfeuerwehr präsentierte sich mit einem Infostand. Auch hier stellte die Jugendgruppe ihr Können mit einer großen Schauübung unter Beweis.
Im Juli fuhr die JF zu einem einwöchigen Zeltlager nach Seurre in Frankreich. Hier standen nicht nur die Besichtigungen der Feuerwachen Beaune und Seurre auf dem Programm, sondern auch Tagesausflüge in die umliegenden Städte wie Chalon, Beaune und Dijon. Die Jugendlichen organisierten ein legendäres Fußballspiel Deutschland gegen Frankreich. Wie bei der WM ging Deutschland aus dieser Partie als Sieger hervor. Ein gemeinsamer Grillabend mit den Kameraden der Feuerwehr Seurre bildete den krönenden Abschluss der Reise. An dem Zeltlager nahmen insgesamt 25 Jugendliche und 8 Betreuer teil.
Wie im Jahr 2001 wurde 2003 ein „BF-Wochenende“ veranstaltet. Erstmals wurden die Einsätze zusammen mit den Jugendlichen des DRKs in Nackenheim gefahren. Innerhalb 30 Stunden mussten die Jugendlichen zu insgesamt 21 Einsätzen ausrücken.
Beim Wingertshäuschen Malwettbewerb der Bodenheimer Pitschedabscher belegte die JF den 1. Platz von 7 teilnehmenden Gruppen. Als Preis erhielten die Jugendlichen 10 Freikarten für den Holiday Park.
Wie in den vorhergehenden Jahren hatte die Jugendfeuerwehr einen Stand am Nikolausmarkt. Als besonderes Highlight wurden erstmals selbst gebastelte Feuerwehrmänner verkauft und ein Feuerwehrauto aus Lebkuchen meistbietend versteigert.
Als Weihnachtsgeschenk wurde ein Schlüsselanhänger mit Karabiner an die Mitglieder und Betreuer überreicht.

2002

In diesem Jahr unternahm die Jugendfeuerwehr eine drei-tägige Paddeltour mit Zeltlager an der Lahn. Von Gräveneck aus wurde in geliehenen Kanus die Umgebung erkundet. Die gemeinsamen Abende am Lagerfeuer mit dieversen Spielen wurden für die Teilnehmer zu einem unvergesslichen Erlebnis. Das Schlachtfest der Feuerwehr wurde in diesem Jahr erstmals mit dem DRK der VG-Bodenheim durchgeführt. So präsentierten sich die Jugendgruppen der Feuerwehr und des DRK gemeinsam in einem Stand. Natürlich durften auch die beiden Jugendgruppen in einer gemeinsamen Übung ihr Können unter Beweis stellen.

2001

In diesem Jahr wurde erstmals ein Wochenende wie bei der BF durchgeführt. Die Jugendfeuerwehr besetzte nach dem Vorbild der BF rund 2 Tage die Fahrzeuge der FF und bekämpfte nicht nur Brände, sondern auch kleinere Einsätze wie Tierrettung und Ölspuren. Das Highlight diese Jahres war das Zeltlager in Friedeburg-Marx an der Nordsee. Nicht nur ein Besuch beim Oceanis, sondern natürlich auch der Feuerwehr Emden und eine Fahrt auf dem Feuerlöschboot standen auf dem Programm. Desweiteren besuchten wir die Firma Schott in Mainz und natürlich auch deren Werkfeuerwehr.

2000

Im Jahre 2000 wurde ein Übernachtung-Übungs-Trainingswochenende durchgeführt. Hierbei hatten die Jugendlichen die Möglichkeit Ihr Wissen und Können der FwDV 3+4 unter Beweis zu stellen. Desweiteren fand ein Teamwochenende mit dem Namen "TTT" in der Westpfalz statt. Die Jugendfeuerwehrleute lernten hier im Team zu arbeiten und welche Bedeutung die Teamarbeit hat. Als letzte große Unternehmung des Jahres stand ein Wochenende mit allen Jugendfeuerwehren auf der Festung Ehrenbreitstein auf dem Programm. Hier wurde nicht nur das berühmte Deutsche Eck, sondern auch die neue LFKS in Koblenz besichtigt.

1999

Zum 5-jährigen Bestehen der Jugendfeuerwehr Bodenheim legte der stellvertretende Jugendfeuerwehrwart Thomas Darmstadt sein Amt nieder. Als Nachfolger wurden Carina Kerz und Daniel Göttert gewählt. Mit großem Interesse wurde die Feuerwehr des Frankfurter Flughafens besichtigt. Ebenso haben wir die Firma Opel in Rüsselsheim und ihre Werksfeuerwehr besucht. Desweiteren trat eine zweite Gruppe der Jugendfeuerwehr Bodenheim zur Abnahme der Leistungsspange in Nieder-Olm an. Ein Zeltlager am Edersee in Vöhl-Herzhausen wurde in den Sommerferien durchgeführt.

1998

Reinhard Münzenberger wurde zum Nachfolger des zurückgetretenen Jugendfeuerwehrwartes Markus Riebel gewählt. Die diesjährige Jahreshauptübung fand an der Sporthalle der Hauptschule Bodenheim-Nackenheim in Nackenheim statt. Die Übungen wurden und werden vom stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart der JF Bodenheim und Jugendfeuerwehrwart der VG Bodenheim Thomas Darmstadt ausgearbeitet und geleitet. Die Karawane ‘98 für mehr Kinderfreundlichkeit machte am 11. Juli in Bodenheim halt. Die Jugendfeuerwehr half den ganzen Tag, vom Aufbau bis zum Abbau. Ein eigener Stand wurde auch betreut. Das Deutsche Pumpenmuseum der Firma Hilge in Bodenheim haben wir im November besichtigt.

1997

Das Rheinufer auf Bodenheimer Gemarkung wurde von uns im März gereinigt. Auch das Schwimmbad in Oppenheim haben wir, wie in jedem Jahr, mit unserer Anwesenheit erfreut. In diesem Jahr fand die erste große Übung an der Sport- und Festhalle Bodenheim mit allen Jugendfeuerwehren der Verbandsgemeinde statt. Das Jugendrotkreuz aus Nackenheim versorgte die Verletzten, während die Jugendfeuerwehren das Feuer in der Sport- und Festhalle gelöscht haben. Zum besseren Kennenlernen fand noch ein Grillabend mit allen Beteiligten statt. Ein Höhepunkt für die erste Gruppe der Jugendfeuerwehr war das Erkämpfen der Leistungsspange der deutschen Jugendfeuerwehr in Bacharach. Dies ist das höchste Abzeichen, das ein Mitglied der Jugendfeuerwehr bekommen kann. Die Anti-Drogen-Disco wurde im Dezember in Nieder-Olm besucht. Am 06.12. fuhren wir mit der Jugendgruppe des MHD Lörzweiler nach Mainz auf die Schlittschuhbahn. Der Nikolaus war auch dabei.

1996

Zum Jahresanfang besuchten wir die Börse in Frankfurt. Auch bei den Feuerwehrfesten fehlten wir nicht, wie z. B. in Mainz-Finthen, Undenheim, Wackernheim und Alzey-Weinheim. Im Juli besuchten wir die Partnergemeinde Seurre in Frankreich. Bei diesem Zeltlager hatten wir eine Woche lang viel Spaß. Die Jugendfeuerwehr Rheinland-Pfalz feierte am 01.09.1996 in Speyer im Technik-Museum ihr 25-jähriges Bestehen. Zu diesem Ereignis machten wir uns gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Gau-Bischofsheim auf den Weg. Gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr und dem Jugendrotkreuz aus Nackenheim wurde bei einer großen Übung ein Brand in einer Schreinerei in Bodenheim gelöscht. Hierbei wurde vom Bürgermeister der VG Bodenheim Gerhard Krämer der von ihm gestiftete Jugendfeuerwehrtragewimpel an die Jugendfeuerwehr Bodenheim übergeben.

1995

Gleich zu Beginn des Jahres wurden die Jugendlichen von der Verbandsgemeinde mit der neuen, erforderlichen Schutzkleidung ausgestattet. Nun durfte das theoretisch Gelernte in praktischen Übungen umgesetzt werden. Beim Fastnachtsumzug konnten die Uniformen eingeweiht werden. Um den feuerwehrtechnischen Horizont des Nachwuchses zu erweitern, besichtigten wir die Mainzer Berufsfeuerwehr. Ebenso wurde an zwei Abenden eine Unterweisung in Erster Hilfe durchgeführt. Die Rauschgiftaufklärungsgruppe des Landeskriminalamtes Rheinland-Pfalz besuchte uns, um ein Referat über Drogenprävention zu halten. An diesem Abend waren alle Jugendfeuerwehren der VG Bodenheim anwesend.

1994

Am 01.09.1994 wurde die Jugendfeuerwehr Bodenheim gegründet. Zum großen Erstaunen Aller kamen am ersten Veranstaltungsabend über 40 Jugendliche.
Neben Unterrichten aus dem feuerwehrtechnischen Bereich wurden auch andere Aktivitäten wie z.B. eine Nachtwanderung durch die Weinberge durchgeführt. Auch Video-Abende und eine Weihnachtsfeier lockerten den Veranstaltungsplan der Jugendgruppe auf.

Chronik der Jugendfeuerwehr Bodenheim

Durch den zunehmenden Mitgliederschwund bei den Aktiven der FF Bodenheim ist der Gedanke gereift eine Jugendfeuerwehr zu gründen. Jetzt musste nur noch eine Person gefunden werden, die sich bereit erklärte, das Ehrenamt des Jugendfeuerwehrwartes zu übernehmen. In der Zwischenzeit hatte sich Thomas Darmstadt in der Verbandsgemeinde umgesehen, andere Jugendfeuerwehren besucht und Informationen gesammelt. Im Mai 1994 wurde eine Person gefunden, die das Amt des Jugendfeuerwehrwartes übernehmen wollte. Dieser war Markus Riebel, der die JF Bodenheim die ersten vier Jahre leitete. Hierbei wurde er von seinem stellv. Jugendfeuerwehrwart Thomas Darmstadt unterstützt. Am Tag der Feuerwehr, am 28.08.1994, wurde ein Infostand aufgestellt. Hierbei zeigten 19 Jugendliche Interesse an einer Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr.

Datum Thema Uhrzeit Unterrichtsform